Menü Zuordnung

je nach Theme können i.d. R. verschiedene Menüorte angegeben werden. Da ist zum einen das Topmenü, welches standardmäßig vorhanden ist. Jede neue Seite die geschrieben wird gelangt automatisch in dieses Top-Menü.

Da dies nun auf einer eigenen Site nicht erwünscht ist, weil die Menüpunkte selbst bestimmt werden sollen wird ein neues Menü angelegt. Der Anzeigeort hierzu führt die Bezeichnung: oberes primäres Menü.

Weiter gibt es das sekundäre Menü an der linken Seitenleiste. Dies ist i.d.R. auch noch optisch angepasst gestaltet.

Zusätzlich können noch mehrere beliebige “einfache” Menüs auf der linken Seite angezeigt werden.

Welches Menü nun wo angezeigt wird, das stellt man über die Widgets ein.

Menü erstellen

unter Design Menü kannst Du Deine eigenen Menüs angelegen.

Diese Menüs werden dem entsprechenden Menütyp zugeordnet, also oberes primäres Menü oder sekundäres Menü oder eben als einfaches Menü.

In diesen Menüs kannst Du dann folgende Möglichkeiten anzeigen lassen:

  • einzelne Seiten
  • Beiträge
  • Kategorien
  • Links (ext.)

Das Theme auswählen

Wir verwenden hier das Theme Twenty Fourteen.

Da es nicht mehr mitgeliefert wird, aber immer noch bei den Anwendern sehr beliebt ist, installiere es einfach über die Theme-Installation.

Es ist recht flexibel und hat schöne Gestaltungsmöglichkeiten. Viele andere Themes sind oft einfacher aufgebaut. Das heißt nicht, daß sie schlechter sind. Es kommt ganz auf den Anwendungsfall darauf an.

Und dann gibt es noch die Themes mit den vielen Einstellungsmöglichkeiten. Die sind sehr variabel, erfordern aber mehr Grundkenntnisse und  Einarbeitungszeit.
Grundsätzlich gilt: Je flexibler ein Theme ist, desto mehr Einstellungsmöglichkeiten, also mehr Einstellpunkte und Hacken zu lernen und richtig bedienen.

Unter Design – Theme werden jetzt die ersten Anpassungen vorgenommen.

Theme Anpassung

Welche Anpassungen gemacht werden können, das ist abhängig vom verwendeten Theme. In erster Linie erfolgen diese bezüglich der

  • Farbe
  • Headerbild
  • Hintergrundbild

Unter dem Punkt Design ist als erstes gleich der Menüpunkt Theme angegeben. Und darunter Customizer. Hierüber werden all die Einstellungen gemacht, die vom jeweiligen Theme her möglich sind.

Also, die einzelnen Punkte “durchspielen”, einstellen und überprüfen. Schauen, was sich hinter den Einstellpunkten verbirgt.

Na, und das ist dann für das Erste das Wichtigste. Weitere Einstellungen erfolgen dann später u.a. über Widgets.

Soweit nun für die ersten Einstellungen, nun soll gleich mal Content, also Inhalt her.

Widgets

Wenn Du zur Überlegung kommst: “wie bringe ich jetzt ein Menü auf die Site?” oder “wie bringe ich einen Infoblock auf die Site?” und wie bringe ich diese info dann an die richtige Stelle? Dann …..

Dann kommen erstmal die Widgets dran. Dies meint so in etwa “Dingsbums” oder “Fenster”. Man bezeichnet ein Element auf dem Bildschirm welches interaktiv durch den Anwender genutzt wird als Widget.

Du findest die Widgets unter Desing und dann Widgets.

Welche Widgets benötige ich unbedingt auf der Site?

Zuerst kommt mal alles andere raus. z.B. das Suchen-Widget. Das ist in unserem Theme schon wunderbar implementiert. Die Metadaten müssen auch nicht unbedingt sein, also einfach mit der Maus rausziehen. Linke Maustaste gedrückt halten und raus aus dem Bereich ziehen.


Wo, also an welcher Stelle der Site, und wie Widgets angezeigt werden ist vom jeweils verwendetem Theme abhängig. Dazu werden die jeweiligen Widget-Bereiche bereitgetellt.


Auch entsprechende Plugins müssen eventuell zur Ansicht hier über Widgets auf die Site gebracht werden.